6
Mobile2 Pic

Für die Griffins gibt es in dieser Saison keine sportliche Herausforderung???

Weit gefehlt, aus dem „game of inches“, wie Football im Englischen gern genannt wird, wurde am vergangenen Sonntag der Kampf um Millimeter.

Auf der Golfanlage in Warnemünde wurden neue Talente entdeckt und alte Frustrationen abgebaut. Die Rostock Griffins waren von Robert Busche, dem Manager der Golfanlage,   eingeladen, um den Sport auszuprobieren, als Team einen schönen Abend auf der sonnigen Terrasse des Clubhauses zu verbringen und die neuen Erfahrungen zu verarbeiten.

Nach einen Craschkurs durch Golf Pro Achim Bruchner wurde mit viel Spaß an der neuen Bewegung die Driving Range bearbeitet und mit etwas Schadenfreude gegenseitig die Motivation gefördert. Über 1500 Bälle wurde innerhalb einer Stunde auf dem Gelände verteilt und 250 Tees konnten  ihrem Schicksal nicht entgehen, in mindestens 2 Teile verarbeitet zu werden.

Die Stimmung an dem Abend kam auf der Terrasse richtig in Fahrt, so dass bei Genuss der spendierten Getränke und Speisen die Enttäuschung über verpasste Treffer schnell verblasste.

Vielen Dank an Robert und Achim und die Golfanlage Warnemünde.

Wir kommen wieder!!

6
Mobile2 Pic

Die Rostock Griffins setzten die Segel für die Saison 2021.

Aus vollem Training heraus veranstalten die Griffins ein Tryout / Probetraining für erfahrene Spieler, die vielleicht an die Küste kommen wollen, als auch für Neueinsteiger. Termin dafür ist Dienstag, der 1. September in der Zeit von 18 – 20 Uhr. Getestet werden die allgemeine Athletik und Koordination sowie ein grundlegendes Spielverständnis. Dazu wird der Spaß an dem ultimativen Teamsport nicht zu kurz kommen.

Das U19 Team sowie das GFL 2 Herren Team suchen Spieler, die für die Saison 2021 eine neue Herausforderung suchen und mit den Teams viel Spaß haben wollen. 

Am Sportpark Warnemünde ist die Anmeldung dazu ab 17:30 möglich, der sportliche Teil beginnt dann um 18 Uhr.

Defense Coach Joe Roman: „ Jetzt ist der beste Zeitpunkt, um bei uns mit dem Sport zu beginnen, das laufende Training und die bevorstehende Arbeit mit 3 Trainingstagen in der Offseason sind optimale Voraussetzungen, um in 2021 eine tolle Saison zu spielen. Wir als erfahrende Coaches stehen jedenfalls bereit.“

Mitzubringen sind lediglich Sportkleidung und Sportschuhe für Kunstrasen und ein Getränk, Duschen und Umkleidekabinen stehen vor- und nach dem Training zur Verfügung.

 Spread your wings und sei dabei – Go GRIFFINS und Let´s RoG !!!

117880871 251532285821894 5712344231024840496 N
6
Mobile2 Pic

Zum Abschluss des Preseason Trainings der Rostock Griffins im Juli wurde die letzte Trainingseinheit an den Strand von Warnemünde gelegt. Um die zweiwöchige Sommerpause richtig einzuläuten, veranstalteten die Griffins ein Hawaii Football Turnier. Es wurden 4 Teams innerhalb der Mannschaft gebildet, dazu kam das neu gegründete Team der Senior Flags sowie eine Abordnung der Jugend Griffins.

Flag / Hawaii Football – die kontaktlose Variante des Sports lässt sich sehr leicht durchführen und sorgte am Active Beach in Warnemünde für großes Aufsehen. Die Strandbar „Gestrandet“ unseres Sponsors Möbel WIKINGER sorgte für die freundliche und flüssige Versorgung aller Teilnehmer.

Der Spaß stand im Vordergrund der Veranstaltung, dazu die Bindung aller Teams des Vereins und das sich gegenseitig sportlich messen. Die Spieler merkten aber schnell, dass die zusätzliche Motivation der Coaches darin bestand, ein verstecktes Konditionstraining durchzuführen. Bei insgesamt 50 Minuten Laufen mit Richtungswechseln, jedes Team spielte einmal gegen jedes andere, im weichen Sand von Warnemünde sorgte dabei für zahlreichen Muskelkater.

Eine Wiederholung ist für Ende September bereits geplant… PS: Die jungen Dachse konnte gewinnen und sind nun der gejagte Titelverteidiger!

ALOHA GRIFFINS

6
Mobile2 Pic

Seit Beginn der Pandemie gab es in Football Deutschland zunächst einmal Stillstand und eine Saisonverschiebung in der German Football League. Dem folgten wochenlange Abstimmungen, juristische Prüfungen und Streitigkeiten sowie gefühlt unendlicher Schriftverkehr zwischen dem Verband und den Bundesligisten. Dies alles aufzuführen würde den Rahmen sprengen.Vielleicht nur so viel… im Moment ist schwer zu verstehen, dass der AFVD eigentlich als Interessenvertreter seiner Vereine handeln soll.

Im Endeffekt aller Diskussionen, Verwirrungen, juristischen Scharmützeln und einer erzwungenen bedingungslosen Haftungsfreistellung für den Verband durch den Verein sowie die Bekanntgabe des Verbandes, dass in jedem Falle vollständige Lizenzgebühren zu zahlen seien, ob nun eine Saison stattfindet oder nicht, gab es eine Änderung des Lizenzstatutes.

Diese beinhaltet zwar nicht eine zuvor vereinbarte Ausstiegsoption für die Vereine ohne Sanktionen sondern verlangt nunmehr eine Lizenzrückgabe unter Vorbehalt zusätzlicher finanzieller Sanktionen bis hin zu einer möglichen Verweigerung der Lizenz für 2021. Diese Ausstiegsoption nimmt der Verein Rostock Griffins nun trotzdem wahr, denn aus mehreren Gründen, ist dies aus Sicht der Vereinsführung sowie der beteiligten Spieler, Betreuer und Coaches die einzig verantwortungsvolle Entscheidung, die man derzeit und unter den gegebenen Bedingungen treffen kann. Denn für uns steht die Gesundheit aller Beteiligten an erster Stelle…

Am heutigen Tage war der letzte Tag dieser Ausstiegsfrist und wie vom Verband gefordert, hat der Verein seine Beweggründe für den Ausstieg erläutern müssen. Wer sich dafür interessiert, kann diese gleich im Anschluss lesen. Am Ende bleibt die Hoffnung, dass die Greifen bei gleichbleibenden oder verbesserten „Corona Bedingungen“ ihren Anhängern und Sponsoren vielleicht doch noch im Herbst ein bisschen Sport bieten können…

Begründung des Ausstiegs zum besseren Verständnis der Lage:

Grundsätzliches:
Wir teilen die Einschätzung der Wissenschaft und Politik, dass uns die Corona-Pandemie noch mindestens das gesamte Jahr 2020 begleiten wird. Es wird dauerhaft ein latentes Risiko einer Infektion bestehen.
Der Schutz der Gesundheit der am Spiel- und Trainingsbetrieb beteiligten Personen (u.a. Spieler, Trainer, Betreuer, Schiedsrichter, Zuschauer, Dienstleister) steht im absoluten Vordergrund. Wir sehen es als unsere wesentliche Verantwortung an, diese Personen, die in die Aktivitäten unseres Vereins involviert sind, bestmöglich zu schützen.
Die Rahmenbedingungen, unter welchen wir im Oktober 2019 die Lizenz für die Saison 2020 beantragt und in 2020 erteilt bekommen hatten, haben sich wesentlich verändert. Damit mussten wir die Entscheidung/Willenserklärung von 2019, auch in Hinblick auf die Haftungsfragen unseres Vereins und/oder juristische Folgen komplett neu überdenken. Zudem möchten wir anmerken, dass im Zuge der Krisenbewältigung getroffene Absprachen mit der Ligaführung leider nicht so umgesetzt worden, wie zunächst vereinbart.
 
Der Rostock Griffins e.V. wird aus folgenden Gründen nicht an einem Lizenzspielbetrieb in der Saison 2020 teilnehmen. Weder die tatsächlichen noch die rechtlichen Gegebenheiten lassen eine andere Entscheidung zu.
 
Gesundheitliche und sportliche Aspekte
 
Gesundheit
Abgesehen von den allgemeinen gesundheitlichen Risiken einer Corona Infektion ist das erhöhte Verletzungsrisiko der Spieler auf Grund schlechterer bzw. verkürzter Vorbereitungszeit als erheblich anzusehen. Hinzu kommt die verkürzte Regenerationszeit in der Off-Season für die Saison 2021.
 
Derzeit kann innerhalb des Bundeslandes Mecklenburg-Vorpommern kein geordneter Spielbetrieb abgesichert werden. Die aktuellen Vorgaben und rechtlichen Grundlagen ergeben sich aus der Verordnung der Landesregierung zur Corona-Lockerungs-LVO MV und zur Änderung der Quarantäneverordnung Vom 7. Juli 2020, welche noch bis mindestens 13. August 2020 in Kraft ist.
 
Der Trainings- und Wettkampfbetrieb war in Mecklenburg-Vorpommern, trotz geringer Infektionszahlen, stark limitiert. So öffneten die Fitnessstudios erst deutlich nach vielen anderen Bundesländern am 25.05.2020. Für die Griffins war ein Training im Partnerstudio sogar erst ab dem 02.06.2020 möglich. Eine Kompensation durch ein organisiertes Training war nicht möglich, da bis zu diesem Zeitpunkt ebenfalls die Spiel- und Sportstätten gesperrt waren und den Vereinen untersagt war, organisierte Trainings anzubieten. Bis zur letzten Änderung zum 15.06.2020 war Kontakttraining unzulässig und das Training war auf Kleingruppen mit maximal 5 Teilnehmern (Trainer inbegriffen) beschränkt, immer unter Einhaltung mit Abständen von mindestens 2 Metern.
Die Durchführung des Trainingsbetriebes normalisiert sich seit dem 10.07.2020 wieder, jedoch ist nicht von einem Auf- oder Nachholen auszugehen, so dass eine vernünftige Vorbereitung der Spieler auf den Spielbetrieb nicht möglich ist.
 
Auch die Durchführung des Wettkampfbetriebes stellt sich als schier undurchführbar dar. Die angeführte Verordnung nebst den Anlagen 21 und 22 regelt, dass sich maximal 500 Personen auf einer Sportanlage befinden dürfen. Diese Regelung ist noch bis zum 31.10.2020 in Kraft. Dies bedeutet, dass sämtliche Spieler, Trainer, Betreuer, medizinisches Personal, Organisationskräfte und Sicherheitspersonal die Zahl der Zuschauer minimiert. Durch die weitgehenden Auflagen ist ein erhöhter Aufwand an Kontroll- und Sicherheitskräften notwendig. Die Identität der Zuschauer muss registriert und die Abstandsregeln eingehalten werden. Dieses soll durch fest zugewiesene Sitzplätze realisiert werden. Die Spielstätten, die uns zur Verfügung stehen, haben ausschließlich Stehplätze oder Betonstufen, die keine festen Sitzschalen aufweisen. Diese Auflage ist daher nicht einzuhalten.
 
Eine weitere Auflage erlegt den Schiedsrichtern auf, einen Mund und Nasenschutz zu tragen. Dieses ist in unserer Sportart aus unserer Sicht nicht umsetzbar, da die Schiedsrichter größere Strecken zurücklegen und der MNS die Fähigkeiten zum Atmen erheblich einschränkt.
 
Ein letzter Punkt, der von Seiten der Landesregierung noch nicht geklärt wurde, ist die Möglichkeit eines Auswärtsteams zum Spiel anzureisen. Sämtliche Regelungen der Landesregierung haben bisher einen Spielbetrieb zwischen Teams innerhalb von Mecklenburg-Vorpommern zum Gegenstand. Die Fragen von grenzüberschreitendem Spielbetrieb sind offen. Hierzu ist zu berücksichtigen, dass derzeit tagestouristische Fahrten noch bis auf weiteres untersagt sind. So lange dies klärungsbedürftig ist, kann kein Spielbetrieb gewährleistet werden.
 
Die geltenden Handlungsempfehlungen gehen zudem dahin, dass speziell im Bereich der Umkleiden und Duschen ebenfalls auf Abstände geachtet werden soll und möglichst große Umkleide- und Sanitärräume genutzt werden sollen. Dieses ist ebenfalls nicht umsetzbar. Unsere Spielstätten verfügen ausschließlich über solche Räumlichkeiten, die auf die Größe von Fußballteams ausgelegt sind. Daher würde es zu einer Stauung in den Umkleiden und Duschen mit sehr engen Körperkontakten kommen. Weiterhin kann nicht jeder Gruppe (Teams und Schiedsrichter) ein separater Duschraum angeboten werden.
 
Derzeit liegt uns außerdem noch kein genehmigtes Hygienekonzept zu einem möglichen Spielbetrieb vor. Entsprechende VORABSPRACHEN werden dazu mit den entsprechenden Entscheidungsträgern erstmals mit Datum vom 24.07.2020 geführt werden.
 
 
Wettbewerbsverzerrung
In einem Wettkampfbetrieb muss die Chancengleichheit gewahrt bleiben. Dies ist nach aktueller Lage nicht möglich und unter Einbeziehung der bisherigen heterogenen Entwicklung auch nicht für die Zukunft absehbar. Aufgrund von unterschiedlichen Corona-Verordnungen in den einzelnen Bundesländern, Landkreisen und Städten und den damit verbundenen Einschränkungen bei der Ausübung des Sports American Football, ist eine Chancengleichheit in der Vorbereitung auf die geplante verkürzte Saison 2020 nicht gewährleistet. Da einige Teams bereits seit Wochen in voller Mannschaftsstärke mit Körperkontakt trainieren dürfen, aber viele andere immer noch in Kleingruppen trainieren müssen, hat die Wettbewerbsverzerrung bereits eingesetzt.
 
Entsprechend des derzeitigen Trainingsbetriebes der Rostock Griffins wird ein Teamtraining zu „fast normalen“ Bedingungen frühestens zum 04.08.2020 möglich. Ein mehrwöchiges Training im ganzen Team ist aber notwendig, um auch Verletzungsgefahren für die Spieler und Gegner zu minimieren. Hier kommt es zudem im Vergleich zu anderen Vereinen, die ihren Vereinssitz in anderen Bundesländern haben bereits zu Wettbewerbsverzerrungen, da in anderen Bundesländern bereits seit längerem wieder im ganzen Team trainiert werden kann. Es ergeben sich deutliche Vorteile für die Teams, die bereits in Gesamtstärke trainieren dürfen/können.
 
Veränderung der Saisonlaufzeit
Ein Großteil unserer Spieler hatte ihre Urlaubsplanung schon Ende 2019 mit ihren Arbeitgebern abstimmen müssen und sich dabei an der ursprünglichen Saisonplanung (April- Anfang September) orientiert. Zudem haben sich bei einigen Spielern bedingt durch die Corona Pandemie berufliche Termine auf das dritte bzw. vierte Quartal 2020 verschoben. Damit steht uns ein nicht unwesentlicher Teil unserer Spieler spätestens ab dem 14.09.2020 nicht mehr zur Verfügung.
 
 
Wirtschaftlichkeit
 
Zuschauerzahlen / Hygieneauflagen
Die aktuelle Corona Verordnungen machen einen wirtschaftlichen Spielbetrieb auf Grund zu erwartender Hygieneauflagen, Abstandsregelungen und der Limitierungen bzgl. Zuschaueranzahl unmöglich.
Gemäß der aktuellen Corona-Verordnung dürfen wie bereits erwähnt 500 Sportlerinnen und Sportler, Trainer, Betreuer, Schiedsrichter, Ordner sowie Zuschauerinnen und Zuschauer an einem Spieltag teilnehmen. Abzüglich der Sportler/-innen blieben damit maximal 380 Gäste, davon aus den Erfahrungen ca. 250 zahlende. Das entspricht etwa einem Fünftel unseres Zuschauerschnitts in 2019.
 
Unbekannt sind derzeit noch zusätzliche, notwendige und neu anfallender Kosten für Hygiene und Sicherheit sowie die Aufwendungen für einen datenschutzbezogenen Umgang mit den Daten der Teilnehmenden.
 
Finanzierung
Der Verein Rostock Griffins hat durch die Covid-19-Pandemie erhebliche wirtschaftliche Einbußen hinnehmen müssen. Aufgrund der nicht stattfindenden regulären Spielzeit sind Sponsoren abgesprungen bzw. Verträge wurden nicht wirksam, da sie eine reguläre Saisondurchführung voraussetzten. Der notwendige und geplante Etat für den Spielbetrieb konnte somit nicht aufrechterhalten werden, so dass (auch) Importspieler nicht gehalten werden konnten. Zudem fehlen Einnahmen aus Ticketing, Catering und Merchandising.
Der Verein hat staatliche Hilfen wie Soforthilfe und Kurzarbeitergeld in Anspruch nehmen müssen, um die laufenden Kosten zu decken. Zudem wurden ein Crowdfunding und eine Fanartikelaktion initiiert, um die Solvenz des Vereins aufrecht zu erhalten.
 
Die Durchführung einer, wenn auch verkürzten Saison, birgt für den Verein ein hohes, nicht abzuschätzendes wirtschaftliches Risiko. Dieses Risiko kann derzeit auch nicht durch Rücklagen oder Sponsoren abgefedert werden. Um keine Insolvenz des Vereins zu riskieren, bleibt nur der Rückzug aus der Saison 2020.
 
Stadionnutzung
Auf Grund der aktuellen Corona Verordnungen und dem noch nicht bekannten Spielplan ist es bis heute nicht möglich, die Spieltage seriös zu planen. Entsprechend ist auch eine Reservierung des Stadions nicht möglich. Zudem sind durch die ebenfalls möglichen startenden Spielzeiten der anderen Sportarten schon heute nicht alle Platzzeiten verfügbar bzw. existieren schon lange geplanten Reservierungen der anderen Sportarten, die nun auch durch Dritte wahrgenommen werden. Außerdem verfügen die Sportstätten der Griffins über keine Flutlichtanlage, so dass Spiele im Spätherbst kaum realisierbar sind.
 
Finanzielles Risiko bei Spielabsagen
Auf Grund der aktuellen Pandemiesituation muss das Risiko eines lokalen Lockdowns bzw. eines Coronafalls im Umfeld oder innerhalb des Teams betrachtet werden. Hier gibt es zum einen nach unserem Kenntnisstand keine detaillierte und verbindliche Regelung bzgl. mögliche Verfahrensweisen/Strafen von Seiten des AFVD´s und zum anderen erschwert dieses Risiko es wesentlich, die Vermarktung der Spieltage einer möglichen Saison im Herbst 2020 anzugehen uns durchzuführen.
 
Fazit
An einem verkürzten/verzerrten GFL2 Spielbetrieb 2020 nicht teilzunehmen ist somit die einzige verantwortungsvolle Position in diesen für den gesamten Sport schwierigen Zeiten. Das Festhalten an einem wie auch immer gearteten Wettkampfbetrieb wäre fahrlässig in Bezug auf die Gesundheit der Teilnehmer und die finanzielle Entwicklung des Vereins.


 
 
 
                                                                              
                                                                                                              Putzier            im Original gezeichnet             
Rostock, 23.07.2020                                                         _________________________________________
                                                                                              Unterschrift Vorstand nach BGB
 
6
Mobile2 Pic

Ein weiterer langjähriger Partner gibt seine Unterschrift für den Fortbestand des Vereins. Der neue DEKRA Niederlassungsleiter in Rostock, Herr Matthias Stenau, setzte eine lange Tradition im Bestehen der Griffins fort und unterzeichnete eine Sponsorenvereinbarung für das Jahr 2020, unabhängig davon, ob eine Saison stattfinden kann oder nicht.

Dekra Verlaengert
Dekra Niederlassungsleiter Stenau und Teammanager Putzier

„Uns geht es nicht vorrangig darum, die Griffins in dieser schwierigen Zeit in der GFL starten zu sehen. Vielmehr wollen wir die langjährige tolle Jugend- und Sozialarbeit mit unserem kleinen Engagement würdigen. Natürlich wäre es auch schön, wenn wir unsere Griffins in diesem Jahr noch auf dem Feld sehen könnten. Aber wie in den langen Jahren unserer Partnerschaft gelebt, geht die Sicherheit und in diesem Fall die Gesundheit aller Beteiligten vor.“ so der neue Niederlassungsleiter Stenau, der den Staffelstab von Herrn Dr. Preetz übernahm, dem die Griffins natürlich auch an dieser Stelle einen tollen Ruhestand wünschen.

Die Griffins bedanken sich ganz herzlich für die Unterstützung und wünschen dem Partner DEKRA mit „SICHERHEIT“ viel Erfolg im Geschäftsjahr.

6
Mobile2 Pic
Start

Es handelt sich in diesem Fall aber nicht um einen Spieler oder Coach sondern um den Equipment Manager Thomas Winter. Winter – ein in Football Deutschland wohlbekannter und von ehemaligen Spielern geliebter Name verstärkt den Staff der Hansestädter und sorgt auch abseits des Feldes für neue Qualität. Damit wird ein lang gehegter Wunsch des Teammanagments wahr.

Der gebürtige Hamburger war von 1993 bis 2012 in der deutschen und internationalen Footballszene aktiv. Der Neuzugang hat mit dem Hamburg Blue Devils fünf deutsche Meisterschaften und dreimal den Eurobowl gewonnen. Er wurde zudem zweimal mit der Nationalmannschaft Deutschlands Europameister und konnte sich seit 2007 World Bowl Champion mit den Hamburg Sea Devils in der NFL Europa nennen.

Nach einem Umzug nach Mecklenburg-Vorpommern in die Nähe Neubrandenburgs hängte er seinen Werkzeuggürtel vorerst an den berühmten Nagel und renovierte zusammen mit seiner Frau ein altes Haus, in dem er seitdem lebt. Doch nun hat ihn seine alte „Liebe“ wieder und er kehrt an das Footballfeld zurück.

Thomas wird die Griffins sowohl beim Training als auch bei den hoffentlich bald wieder stattfindenden Spielen begleiten und mit seiner großen Erfahrung unterstützen. Dazu hat er bereits einen der beiden Materialcontainer auf der Trainingsanlage in Warnemünde für seine Zwecke eingerichtet und die „rostigen“ Türen geölt.

Ronny Schmidt der Sportlicher Leiter in Rostock sagte nicht ohne zu schmunzeln: „Auf so einen Mann wie Thomas haben wir mindestens 10 Jahre gewartet.“

Willkommen an Bord und Let´s RoG Thomas !!!

6
Mobile2 Pic

Team Sport MV – Ein Land. Eine Kurve.

Die professionellen Teams aus Rostock, Schwerin und Stralsund formieren angesichts der Herausforderungen und Ungewissheiten der Corona-Pandemie das gemeinsame Bündnis Team Sport MV. Ziel ist die Erhaltung der Sportkultur in Mecklenburg-Vorpommern, die Bewahrung von Arbeitsplätzen und eine erfolgreiche Zukunft für die Nachwuchsarbeit.

Die Corona-Krise und ihre gesellschaftlichen Folgen treffen den professionellen Sport in Mecklenburg-Vorpommern hart. Besonders die Vereine mit wirtschaftlichem Geschäftsbetrieb sind akut betroffen. Zuschauereinnahmen fehlen. Sponsoren wanken. Zugesagte Einnahmen entfallen plötzlich.
Aufgrund dieser ungewissen Lage und den anstehenden gewaltigen Aufgaben schmiedeten die Sportvereine in Mecklenburg-Vorpommern bereits vor fünf Wochen das Bündnis Team Sport MV. Seit Anfang April tauschen die Vereinsverantwortlichen sich in einem digitalen Sportforum aus. Sie teilen Erfahrungen, Ideen und Ansätze zur Problemlösung. Und sie rufen auch die Anhänger der Mannschaften zur gegenseitigen Solidarität auf. Es geht um das Fortbestehen der Sportkultur in Mecklenburg-Vorpommern. Als Bündnis sucht man zudem die gemeinschaftliche Kommunikation mit der Politik – mit der bereits erste faire und partnerschaftliche Gespräche geführt wurden. Mit den sportpolitischen Verantwortlichen diskutierten die Vertreter Maßnahmen, um die Erhaltung der Spitzensportkultur im Bundesland langfristig zu sichern.

Am kommenden Mittwoch, dem 20. Mai, können Medienverantwortliche ab 18:30 für 30 Minuten am digitalen Sportforum teilnehmen und die Bündnismitglieder zur Initiative “Team Sport MV” befragen. Die Anmeldung erfolgt über den Digital-Partner MANDARIN MEDIEN – (info@mandarin-medien.de).

Acht Vereine Ein Buendnis Team Sport Mv Handelt Gemeinsam Teamsport Mv1

Mit besten Grüßen – das Team Sport MV

Patrick Bischoff, Mecklenburger Stiere
Markus Dau, Stralsunder HV – (fehlt a.d. Foto)
Michael Evers, SSC Palmberg Schwerin
André Jürgens, Rostock Seawolves
Robert Marien, FC Hansa Hansa Rostock e.V.
Frank Thiessenhusen, SV Warnemünde
Tobias Woitendorf, HC Empor Rostock Jens Putzier, Rostock Griffins

6
Mobile2 Pic
99funken Ticket

Durch die CORONA bedingte Absage unseres Saisonhighlights geht uns natürlich das größte und schönste Footballfest im Norden mit Euch gemeinsam verloren. Neben dem Imageschaden ist auch der finanzielle Schaden für uns immens. Deshalb haben wir eine neu Crowdfunding Kampagne auf der Plattform unseres Hauptsponsors initiiert…

Ein kurzes VIDEO dazu findet ihr hier

Worum geht es in diesem Projekt?

Wir würden uns freuen, wenn Ihr den Football in Rostock und damit auch in ganz MV unterstützt, in dem Ihr euch ein Ticket für unser eigentlich geplantes Spiel im Ostseestadion kauft. Wir hatten in diesem Jahr das Ziel, über 5000 Tickets zu verkaufen. Der Vorverkauf lief bis zum Ausbruch der Corona Krise hervorragend. Nun sind wir gespannt, wie viele virtuelle Tickets und damit Zuschauer wir eigentlich erreichen können. Damit können wir auch unseren Sponsoren dieses und des nächsten Jahres zeigen, welche Strahlkraft der Football mittlerweile besitzt.

Was sind die Ziele und wer die Zielgruppe?

Unser ZIEL ist es, 1000 virtuelle Tickets zu verkaufen. Die Zielgruppe seid natürlich IHR – Football Fans aus ganz Deutschland und natürlich unsere GrifFANS, unser 12.Mann. Auch Firmen und Selbständige, die vielleicht nicht so stark oder gar nicht von der Krise betroffen sind, könnten uns vielleicht durch eine Spende unterstützen.

Warum sollte man dieses Projekt unterstützen?

Durch den Kauf der Tickets sichert Ihr den langfristigen und nachhaltigen Bestand der Rostock Griffins und des Footballsports in Rostock sowie die mögliche Wiederaufnahme unserer großartigen Kinder-und Jugendarbeit, insbesondere des Präventionsprojektes Griffins gegen Gewalt.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Wir werden das Geld zielgerichtet für den Fortbestand des Vereins und der weiteren Beschäftigung unser Trainer und Übungsleiter einsetzen. Zudem sichert es uns die Möglichkeit, Nutzungsentgelte für Sportstätten zu bezahlen und viele weitere Dinge zu tun, die ein Vereinsleben erst möglich machen.

Wer steht hinter dem Projekt?

Der Rostock Griffins e.V. mit seinen über 500 Mitgliedern, Kindern, Jugendlichen in den Jugend- und Erwachsenenteams, 5 Teams (U 15, U19, Pewee- und Senior Cheerteam sowie den Herren in der 2.Bundesliga) und seinen sowohl angestellten und ehrenamtlich arbeitenden Übungsleitern.

Das COOLSTE daran – OSPA und ich. Gemeinsam da durch. Die OSPA verdoppelt…

Gerade in bewegenden Zeiten ist der Zusammenhalt noch größer. Wir, die OSPA, verdoppeln jede eurer Unterstützungen für Vereine*. Jedes gemeinwohlorientierte Vorhaben kann so bis zu 1.500 Euro zusätzlich von der OstseeSparkasse Rostock erhalten. Macht mit und sichert eurem Herzensprojekt den Zuschlag! Jetzt unterstützen.

*(Verdoppelt wird jede Unterstützung ab 5 Euro, bis die Fundingschwelle des jeweiligen Projektes erreicht ist. Maximal 1.500 Euro Co-Funding pro Projekt. )

Neues Griffins Crowdfunding Die Greifen Wir Uns Das Geisterspiel Im Ostseestadion 99funken Plakat
6
Mobile2 Pic

Liebe GrifFANS… eigentlich wollten wir diesen Trend nicht mitmachen und eventuell noch mit der PANDEMIE und der für uns ALLE besch… eidenen Situation auch nur einen Cent verdienen. Und das TUN wir auch, wenn ihr wollt. Wie das geht, lest ihr hier…

EUER Interesse an einer voll bedruckten Mund-Nasen-Maske und dementsprechende häufige Nachfragen haben uns umdenken lassen, denn wir tun gern das, was ihr wollt…

Unser Partner DB-13 hat eine Maske (HAMMER Design mit unserer geliebten ROSTOCK Skyline) für 10€ VK entworfen. Es ist eine zweischichtige Maske (+ Tasche) aus thermo-aktivem Polyester. Sie verfügt über eine Innentasche, in die eine weitere Filterschicht (z.B. Vliesmaske) integriert werden kann. Ideal für den täglichen Gebrauch, denn die Maske kann bis zu 25 Mal bei 60°C gewaschen werden.
Innenmaß der Masken (bedruckte Fläche):
Adult/Erwachsener: 20,5 x 11 cmKids – Kind: 16 x 8,5 cm
Wichtig und BITTE UNBEDINGT BEACHTEN! Es handelt sich nicht um ein medizinisches Produkt! Aus Hygienegründen ist sie vom Umtausch ausgeschlossen.

Unser VEREIN würde eine Provision in Höhe von 2 € brutto pro Maske erhalten. IHR entscheidet, ob wir diese bekommen sollen, denn bei EURER Bestellung könnt ihr mit dem Gutscheincode GRIFFAN genau diese 2 € sparen, wenn ihr mögt. Verzichtet Ihr auf die Eingabe des Codes, spendet Ihr also automatisch 2 € an uns… das ist unser WEG, der Griffins way..

6
Mobile2 Pic

Der APRIL war unser SUPER Monat. Dank EUCH haben wir einen Rekordumsatz hingelegt. DANKE Danke Danke… Da IHR die besten Fans der Welt seid, verlängert unser Sponsor und Fanshop JBC UG den KOSTENLOSEN Versand bis einschließlich 03. MAI 2020. Es ist noch genug für alle da…

Ab dem 04.05. gibt es dann auch einige ORIGINAL Trikots aus der Saison 2019 zu erwerben. Diese sind Unikate und weisen natürlich ein paar Gebrauchsandenken auf. Also stay tuned… Go GrifFANS !