6
Mobile2 Pic

Griffins in Hamburg gefordert

Nach dem Auftaktunentschieden in heimischen Gefilden gegen die Lübeck Cougars geht es nun erstmals in dieser Saison auf die Autobahn. Zum Glück ist die Anreise bei vorhergesagten tropischen Temperaturen nicht allzu weit, denn es geht nach Hamburg zu den Huskies.

Beide Teams trafen bisher fünfmal aufeinander und die Greifen konnten bisher nie gewinnen. In der Saison 2019 gab es zwei denkbar knappe Niederlagen für die Griffins. Zu Hause verlor man in einem starken Spiel mit 36:40 und im Rückspiel drei Wochen später setzte es eine 14:21 Niederlage gegen den damaligen Erstligaabsteiger der Saison 2018. Für eines konnten die Duelle aber immer sorgen – SPANNUNG!

Und auch die ist im erneuten Aufeinandertreffen zu erwarten. Die Huskies unterlagen vor einer Woche denkbar knapp mit 6:12 gegen den selbsternannten Aufstiegsaspiranten Düsseldorf Panther. Dabei hatten doch Analysten nach dem Abgang des Trainerteams und einigen Stammspielern zu den neu gegründeten Hamburg Sea Devils eher mit einem klaren Sieg der Panther gerechnet. Aber der neue Headcoach Lars Trömel hat eine tolle Truppe beisammen, die einige Highlights zeigte.

Die Griffins um HC Grahn haben sich das Spiel natürlich genau angeschaut und hoffen, dass die eigenen Mannen an die guten Leistungen im Spiel gegen Lübeck anknüpfen können. Dafür hat das Trainerteam alle Jungs an Bord, auch wenn es hier und da ein paar Verletzungssorgen gibt. Entsprechend optimistisch geht man die Aufgabe im Duell der Hansestädte auf Seiten der Rostocker an und hofft auf das Daumendrücken aus der Heimat. Leider sind in Hamburg keine Fans zum Spiel zugelassen und auch einen Livestream können die Huskies nicht anbieten. Die Fans der Griffins müssen insofern auf den Liveticker der Griffins bei Facebook vertrauen… Doch nun genug der Worte, lasst uns wieder Football spielen und GO Griffins…

Griffins In Hamburg Gefordert Rostock Griffins Gunnar Rosenow 03

Back to Top