6
Mobile2 Pic

Griffins vor Sommerpause in Solingen gefordert

Kurz vor der vierwöchigen Sommerpause für die Greifen geht es auf die längste Auswärtsfahrt dieser Saison. In Solingen warten die Paladins auf den momentanen Tabellenführer aus Rostock (Anm.d.Red. – Tabelle ist aufgrund unterschiedlicher Anzahl absolvierter Spiele etwas verschoben). Mit zwei Siegen, einem Unentschieden und einer knappen Niederlage sind die Verantwortlichen grundsätzlich zufrieden in der Hansestadt. Das Team entwickelt sich gut und setzt die Ideen der Coaches immer besser um. Wie zuletzt beim historischen Sieg gegen die Panther aus Düsseldorf.

In den Jahren 2018 und 2019 gab es 4 Duelle zwischen Griffin und Paladins. Dabei konnte jeweils immer das Heimteam gewinnen, eine ausgeglichene Bilanz also. Für Spannung ist also gesorgt. Erschwert wird die Reise durch die Ansetzung am Sonntag, allein schon die Koordination der Abfahrtszeit passend zu den geforderten Tests in Bezug auf Corona. Damit die Jungs von HC Grahn und OC Lewis aber so wenig wie möglich davon beeinflusst werden, hat der Verein eine Übernachtung organisiert. So wird das Team also bereits heute Rostock verlassen.

Die Paladins ihrerseits sind mit zwei Siegen gegen Essen und Lübeck in die Saison gestartet, vor zwei Wochen gab es eine Auswärtsniederlage in Düsseldorf. Zwei Wochen Zeit also auch, um sich auf die Griffins vorzubereiten, die am vergangenen Samstag gegen die Düsseldorfer ran mussten und demnach auch die ein oder andere Blessur mit nach Solingen nehmen. Die Pause danach ist also mehr als willkommen.

Drücken wir unseren Jungs also fest die Daumen, dass es mit dem Motto der Saison „It´s time to change…“ so weitergeht. Denn noch nie konnte man in Solingen gewinnen… Go Griffins !

Die weiteren Partien der GFL2 Nord im kompletten Spieltag lauten:

  • Langenfeld Longhorns – Berlin Adler
  • Düsseldorf Panther – Assindia Cardinals
  • Lübeck Cougars – Hamburg Huskies

Back to Top